Einlaufen, festmachen

Der Hafen ist unter allen Bedingungen erreichbar. Sie sollten sich allerdings auf der letzten Meile genau ans Fahrwasser halten. Südlich des Tonnenstrichs wird es sofort flach. Bis vor kurzem war in einigen Seekarten noch ein Festfeuer auf dem Molenkopf verzeichnet, das es allerdings schon lange nicht mehr gibt.

Suchen Sie sich einen freien Liegeplatz im Westteil des Hafens.

Man kann auch auf der Nordseite des Wellenbrechers östlich des Molenkopfs liegen. Bei starkem Wind aus nördlichen Richtungen ist es dort allerdings unruhig.

Das Büro des Hafenmeisters auf der Westmole ist in der Saison täglich von 09:00 - 10:00 und von 17:00 - 19:00 Uhr geöffnet. Wenn Sie im Winter kommen möchten, rufen Sie bitte den Hafenmeister an: 0152 - 04 10 22 27

 


Anreise mit dem Auto

Rügen ist eine sehr beliebte und gut besuchte Insel, und für Autofahrer bedeutet das: viele Staus, auch auf der Strecke zwischen Bergen und Gager. Bringen Sie also Geduld mit und versuchen Sie, möglichst nicht zu den Stoßzeiten zu fahren.

Parkplätze gibt es auf der Mole hinter dem Hafenmeisterbüro.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Deutschen Bahn fahren Sie bis Bergen auf Rügen. Das Busterminal ist in 2 Minuten zu Fuß erreichbar. Von hier fahren Sie mit dem Bus bis zur Haltestelle "Gager". Oft müssen Sie in Serams noch einmal umsteigen.

Wenn Sie mit der Bahn bis nach Binz fahren, können Sie sich mit dem Ortsbus zum Haltepunkt der Dampfeisenbahn "Rasender Roland" bringen lassen. Mit dieser historischen Sehenswürdigkeit fahren Sie dann bis zum Ostseebad Göhren. Der Schaffner kontrolliert dabei nicht nur Ihre Fahrkarte, im Winter heizt er auch den Ofen im Waggon. Von Göhren geht es dann mit dem Bus weiter bis nach Gager.

Alle Verbindungen finden Sie auf der DB-Website, Tickets können Sie dort aber nur bis Bergen kaufen. Der Fahrplan des "Rasenden Roland" ist hier.